Mitarbeiter*in Raumpflege im Stundenlohn für Gemeindeverwaltung Oberwil in Oberwil BL - jobbasel.ch
Die besten 1’771 Jobs in der Region.
Job-typ
10-100%
Pensum
Position

      21.02.2024

      Mitarbeiter*in Raumpflege im Stundenlohn

      • Oberwil BL
      • Festanstellung 10-100%

      • Merken
      • drucken
       

      Gemeindeverwaltung Oberwil

      Städtisch und ländlich – das ist Oberwil.

      Historisch entstammt unsere Gemeinde dem ländlichen Sundgau. Von der Bevölkerungs- und Sozialentwicklung der letzten Jahrzehnte her sind wir ein Teil der Agglomeration Basel.

      Einerseits hängen wir an den städtischen Siedlungsstrukturen und haben viel Bausubstanz, welche die stürmische Entwicklung der 1970er- und 1980er-Jahre dokumentiert. Andererseits finden sich noch schöne, gut erhaltene Teile des alten Dorfes mit Riegelbauten, die zum bäuerlichen Leben gehörten. Die Bevölkerung lebt aber nicht im Konflikt mit zwei sich stossenden Welten. Die Oberwilerinnen und Oberwiler verstehen es schon lange, beiden Seiten das Positive abzugewinnen. Das Aktiv-städtische und das Beschaulich-ländliche wissen wir zu verbinden. Wir sind am Puls der modernen Wirtschaftswelt und schätzen zugleich die ruhigere Welt des Dorflebens.
      Städtisch und ländlich – das ist Oberwil.

      Historisch entstammt unsere Gemeinde dem ländlichen Sundgau. Von der Bevölkerungs- und Sozialentwicklung der letzten Jahrzehnte her sind wir ein Teil der Agglomeration Basel.

      Einerseits hängen wir an den städtischen Siedlungsstrukturen und haben viel Bausubstanz, welche die stürmische Entwicklung der 1970er- und 1980er-Jahre dokumentiert. Andererseits finden sich noch schöne, gut erhaltene Teile des alten Dorfes mit Riegelbauten, die zum bäuerlichen Leben gehörten. Die Bevölkerung lebt aber nicht im Konflikt mit zwei sich stossenden Welten. Die Oberwilerinnen und Oberwiler verstehen es schon lange, beiden Seiten das Positive abzugewinnen. Das Aktiv-städtische und das Beschaulich-ländliche wissen wir zu verbinden. Wir sind am Puls der modernen Wirtschaftswelt und schätzen zugleich die ruhigere Welt des Dorflebens.