Ihr Arbeitszeugnis - Mehr als nur eine Bestätigung? - jobbasel.ch
123 Artikel für deine Suche.

Ihr Arbeitszeugnis - Mehr als nur eine Bestätigung?

Veröffentlicht am 22.02.2024 von Marcel Penn, Marketing- & Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
ihre-visitenkarte-ihr-arbeitszeugnis
Ein Arbeitszeugnis ist weit mehr als eine formale Bestätigung des beruflichen Werdegangs. Vielmehr stellt es eine Visitenkarte dar, die Ihre beruflichen Leistungen und Fähigkeiten abbildet. Neben dem Recht auf ein Arbeitszeugnis gibt es daher weitere wesentliche Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt.
Die Bedeutung eines Arbeitszeugnisses

Während viele das Arbeitszeugnis lediglich als Nachweis ansehen, ist es in Wahrheit deutlich mehr als das. Es besitzt das Potenzial, Ihnen Türen zu neuen beruflichen Chancen zu öffnen, da es sowohl die Leistungsfähigkeit als auch das Vermögen, im Team zu arbeiten, bewertet.

Für viele Arbeitgeber stellt es heutzutage daher die entscheidende Grundlage für ihre Entscheidungen dar, jemanden einzustellen oder sich eben dagegen zu entscheiden. Umso wichtiger ist es, dass sie diesem Dokument die gebührende Aufmerksamkeit schenken. Nur so können Sie sicherstellen, dass es Ihre berufliche Geschichte optimal abbildet, wenn Sie mithilfe von jobmittelland.ch auf Jobsuche gehen möchten.

Jedes Detail zählt - darauf gilt es zu achten

Wichtig zu wissen ist, dass Sie hinsichtlich des Arbeitszeugnisses Rechte und Pflichten haben. Nachdem es von Ihrem bisherigen Arbeitgeber erstellt wurde, müssen Sie es unterzeichnen. Zuvor gilt es jedoch, jeden Schritt des Arbeitszeugnisses gründlich zu überprüfen und jedes Detail ins Auge zu fassen.Nach der Unterzeichnung ist es in der Regel schwierig, eine nachträgliche Änderung zu erwirken. Sind Sie mit dem ausgestellten Arbeitszeugnis nicht zufrieden, so haben Sie das Recht, schriftlich Widerspruch einzulegen.

Achten Sie primär auf die Wortwahl und die getroffenen Formulierungen. Positive sowie präzise Formulierungen beeinflussen massgeblich, wie Ihre Leistungen von Lesenden wahrgenommen werden und sind daher mitunter entscheidend für deren Bewertung. Dabei sollten Sie auch auf mögliche versteckte Formulierungen achten, die Ihnen schaden können oder Sie in ein negatives Licht rücken.

Die Macht der Formulierungen

In einem jedem Arbeitszeugnis ist die Wahl von grosser Bedeutung. Sie sind der Schlüssel dazu, wie künftige Arbeitgeber Sie bewerten werden. Während wohlüberlegte Formulierungen Ihre individuellen Erfolge und Fähigkeiten unterstreichen, können schwammige Aussagen das Gegenteil bewirken. Umso wichtiger ist es, dass Sie sicherstellen, dass Ihr Arbeitszeugnis Ihre beruflichen Kompetenzen präzise vermittelt.

Wichtige Informationen, die enthalten sein müssen

Ein Arbeitszeugnis muss wesentliche Punkte beinhalten und sollte zudem binnen vier Wochen nach dem
Ende der beruflichen Tätigkeit ausgestellt werden. Neben Informationen zum Arbeitgeber sollte es in
erster Linien die Funktion des Arbeitnehmers im Betrieb, Anfang und Ende des Arbeitsverhältnisses,
Hauptaufgaben, Leistungen und Kompetenzen wie Teamfähigkeit, persönliche sowie fachliche Qualitäten und den Grund der Beendigung des Arbeitsverhältnisses beinhalten.

Warum Arbeitgeber Ihr Arbeitszeugnis genau unter die Lupe nehmen

Ein hochwertig formuliertes Arbeitszeugnis ermöglicht es potenziellen Arbeitnehmern, einen genauen
Einblick über Ihre beruflichen Fähigkeiten, aber auch über Ihre Arbeitsweise sowie Ihre Persönlichkeit zu gewinnen. Die Formulierungen, die Struktur und sogar scheinbar kleine Details werden von Arbeitgebern heutzutage genau analysiert.

Allein die Tatsache, dass Arbeitgeber diese Zeit investieren, verdeutlichen, warum jedes Details
möglichst präzise beschrieben werden sollte. Je aussagekräftiger das Zeugnis ist, desto positiver
und überzeugender ist der Eindruck, den Sie damit hinterlassen.