Gibt es Arbeitszeitmodelle, die bei Arbeitnehmern besonders beliebt sind? - jobbasel.ch
110 Artikel für deine Suche.

Gibt es Arbeitszeitmodelle, die bei Arbeitnehmern besonders beliebt sind?

Veröffentlicht am 14.03.2024 von Marcel Penn, Marketing- & Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
arbeitszeitmodelle-welche-bei-arbeitnehmern-beliebt-sind
In Bezug auf die Arbeitszeit gibt es in der modernen Arbeitswelt verschiedene Vorgaben. In einigen Unternehmen schreibt der Chef die Arbeitszeiten vor. Arbeitnehmer haben keine Möglichkeit, von diesen Zeiten abzuweichen. Daneben entwickeln sich jedoch mit der Gleitzeit und dem Homeoffice neue Möglichkeiten, die Arbeitszeit zu gestalten. Diese Arbeitszeitmodelle erfreuen sich bei vielen Beschäftigten einer grossen Beliebtheit.
Gleitzeit und Vertrauensarbeitszeit für eine verbesserte Work-Life-Balance

In vielen Unternehmen bekommen Sie als Arbeitnehmer die Möglichkeit, Ihre täglichen oder wöchentlichen Arbeitszeiten in einem gewissen Rahmen selbst zu bestimmen. Beim Gleitzeitmodell gibt Ihnen der Chef Kernzeiten vor, zu denen Sie im Büro anwesend sein müssen. Dabei handelt es sich häufig um den Zeitraum zwischen zehn und 15 Uhr. Ausserhalb dieser Zeiten haben Sie die Möglichkeit, Ihren Tag frei zu gestalten. Die Vertrauensarbeitszeit geht noch einen Schritt weiter. Sie können Ihre wöchentliche Arbeitszeit komplett frei gestalten. Häufig gibt es Deadlines für Projekte oder bestimmte Aufgaben. Wann Sie diese bearbeiten, entscheiden Sie individuell.


Diese Arbeitszeitmodelle bieten Ihnen viele Freiheiten. Diese sind von Vorteil, wenn Sie eine Familie haben oder wenn Sie ein Hobby ausüben. Auch für den persönlichen Biorhythmus wirken sich diese Arbeitszeiten positiv aus: Stehen Sie gern früh auf, können Sie Ihren Tag so planen, dass Sie am frühen Nachmittag wieder zu Hause sind. Arbeiten Sie gern nachmittags oder abends, legen Sie Ihre Arbeitszeit so, dass Sie morgens etwas länger schlafen können. Ein ausgeglichenerer Alltag und das gute Gefühl der Selbstbestimmung sind wichtige Aspekte, die zum allgemeinen Wohlbefinden und zu einer besseren Work-Life-Balance beitragen.

Homeoffice: Die Vorteile des Büros im eigenen Zuhause

Das Homeoffice führte lange ein Schattendasein im Berufsleben. Es war Selbstständigen vorbehalten, Freiberuflern und Geschäftsführern, die ihre Arbeiten vom heimischen Schreibtisch aus delegieren konnten. Die Digitalisierung hat für Beschäftigte in nicht selbstständiger Tätigkeit die Möglichkeit geschaffen, das Homeoffice ebenfalls für sich zu nutzen. Es ist möglich, über das Internet eine sichere Verbindung zu den firmeninternen Servern zu schaffen. Beschäftigte können ihre gesamte Arbeitszeit im Homeoffice verbringen oder wählen, an welchen Tagen sie im Büro arbeiten möchten. Dies wird ebenso wie die Gleitzeit und die Vertrauensarbeitszeit als grosser Vorteil für den Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben gewertet.

Stellensuche: Bewerber legen Wert auf flexible Arbeitszeiten

Die Möglichkeit der flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit hat bei Bewerbern auf aktuelle Stellenanzeigen eine grosse Bedeutung. So zieht die Altersgruppe der 35- bis 65-Jährigen ein flexibles Arbeitszeitmodell dem höheren Verdienst bei einer Stellenausschreibung vor. In der Altersgruppe der unter 35-Jährigen steht der Verdienst an erster Stelle. Dafür würde ein klassisches Arbeitszeitmodell in Kauf genommen werden, bei dem der Arbeitgeber die Arbeitszeiten bestimmt. Insgesamt kommt der ausgewogenen Work-Life-Balance, also dem Ausgleich zwischen Beruf und Freizeit, eine immer höhere Bedeutung zu. Arbeitnehmer möchten ihr Leben flexibel und ausgeglichen gestalten. Die modernen Arbeitszeitmodelle kommen diesen Vorstellungen entgegen.