Wie schaffe ich ein gesundes Arbeitsklima? - jobbasel.ch
119 Artikel für deine Suche.

Wie schaffe ich ein gesundes Arbeitsklima?

Veröffentlicht am 06.06.2024 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
gesundes-arbeitsklima-schaffen
Für Unternehmen wird es neben der Gewinnung neuer Arbeitskräfte immer wichtiger, gute und
qualifizierte Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Dafür müssen sich Arbeitgeber etwas einfallen lassen und sich entsprechend engagieren. Attraktiv ist ein Unternehmen für Arbeitnehmer beispielsweise dann, wenn das Betriebsklima stimmt, was das Arbeiten insgesamt angenehmer macht. Doch wie etablieren Sie ein gesundes Arbeitsklima?
Gesundes Arbeitsklima - was ist das?

Eine Definition für ein gesundes Arbeitsklima gibt es nicht. Doch es gibt bestimmte Merkmale, die
ein positives Betriebsklima auszeichnen. Dazu gehören
  • Respekt und Fairness gegenüber Vorgesetzten und Kollegen
  • Engagement, Motivation und Freude in Bezug auf die Arbeit
  • Konstruktive Zusammenarbeit
  • Produktivität durch qualitativ hochwertiges Equipment
  • Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern
  • Leistungsgerechte Bezahlung, flexible Arbeitszeiten und Home Office
  • Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten im Unternehmen
Diese und weitere Merkmale bedingen ein gesundes Arbeitsklima und fördern die Gemeinschaft.
Engagement und Anstrengung seitens des Unternehmens und der Mitarbeiter zahlen sich aus, denn das gegenseitige Vertrauen wächst. Das Wir-Gefühl steigt, sodass alle - Mitarbeiter und
Führungskräfte - an einem Strang zum Wohle des Unternehmens ziehen.

Wie kann das Arbeitsklima verbessert werden?

Es gibt einige Massnahmen, die ein gesundes Arbeitsklima fördern, nämlich diese:
  • Mehr Interesse und Empathie der Führungskräfte in Bezug auf die Mitarbeiter: Eine wertschätzende und empathische Unternehmenskultur trägt wesentlich zum Wohlbefinden der Mitarbeiter bei. Nur wer an seinen Mitarbeitern interessiert ist, ist auch in der Lage, ihr Potenzial einzuschätzen und sie entsprechend zu fördern.
     
  • Regelmässiges Feedback am Arbeitsplatz: Führungskräfte können Einfluss auf ein gesundes Arbeitsklima nehmen, indem sie Mitarbeitern regelmässig Rückmeldung geben. Das bedeutet, dass nicht nur konstruktive Kritik geübt, sondern auch Lob ausgesprochen wird. Auf diese Weise fühlen sich Mitarbeiter gesehen und auch anerkannt. Diese Art der offenen Kommunikation ist auch unter Kollegen erstrebenswert. So werden Konflikte direkt offen gelegt und geklärt, ohne dass sie sich über einen längeren Zeitraum festigen und schließlich zu einem Pulverfass werden. Ziel ist, ein Klima zu erzeugen, das von gegenseitiger Wertschätzung und Unterstützung sowie von konstruktiver Zusammenarbeit geprägt ist.
     
  • Fairer Umgang mit Konflikten: Das ist eine wesentliche Voraussetzung für ein gesundes
    Arbeitsklima. Es geht darum, Probleme und Konflikte respektvoll zu klären. Dabei hilft die
    Lebensweisheit: Behandle die anderen so, wie auch du behandelt werden willst. Hier kann es hilfreich sein, im Team bestimmte Regeln und Grenzen festzulegen, die den Umgang miteinander erleichtern.

     
  • Keine Toleranz für Mobbing: Es muss unmissverständlich klar sein, dass Mobbing in einem Unternehmen nicht geduldet und entsprechend sanktioniert wird. Das gilt für Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermassen. Zu einer offenen Unternehmenskultur gehört, dass man auch gegenseitige Kritik äussern darf, allerdings mit dem gebührenden Respekt und immer mit dem Ziel, eine Lösung zu finden.
     
  • Vorteile anbieten: Anerkennung erfahren Mitarbeiter nicht nur in finanzieller Hinsicht durch eine faire Entlohnung. Darüber hinaus haben Unternehmen die Möglichkeit, den Mitarbeitern weitere Belohnungen, Anreize und Vorteile zu bieten, die über das rein Finanzielle hinausgehen. Beispiele sind Rabatte für Restaurants, Zuschüsse für die Altersvorsorge, Tankgutscheine, einen zusätzlichen freien Tag am Geburtstag sowie Vergünstigungen in Fitnessstudios. Führen Sie eine Befragung unter Ihren Mitarbeitern durch, um herauszufinden, welche Vorteile von Ihren Mitarbeitern favorisiert werden.
Ziel dieser Aktivitäten ist, Menschen miteinander zu verbinden sowie Kommunikation, Respekt und Vertrauen zu fördern. Wenn Sie das in Ihrem Unternehmen schaffen, dann ist davon auszugehen, dass ein gesundes Arbeitsklima vorherrscht.