Wie kann ich KI für Bewerbungen nutzen? - jobbasel.ch
110 Artikel für deine Suche.

Wie kann ich KI für Bewerbungen nutzen?

Veröffentlicht am 14.12.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
wie-ki-bewerbungen-nutzen
Eine wirklich gute Bewerbung zu verfassen, die aus der Masse heraussticht, ist nicht einfach. Wer ratlos vor dem PC sitzt, könnte da auf den Gedanken kommen, Künstliche Intelligenz zu Rate zu ziehen. Das ist auch tatsächlich gar keine schlechte Idee!
Immer mehr Bewerber setzen auf KI

Eine Umfrage mit mehr als 1000 Berufstätigen aus der Schweiz brachte ein erstaunliches Ergebnis ans Licht: Demnach hat jeder dritte Teilnehmer in den letzten zwei Jahren beim Verfassen von Bewerbungen schon mal auf die Unterstützung von KI gesetzt. Besonders beim Lebenslauf und beim Begleitschreiben kam die Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Ausserdem gaben mehr als 30 Prozent an, dass sie ein Bewerbungsgespräch auch durchaus mit einem Chatbot führen würden, und zwar entweder in Schrift- oder in Sprachform.

Zwar schloss ein weiteres Drittel diese Art der Kommunikation zwischen Bewerbern und potenziellen Arbeitgebern ganz klar aus, die Zahlen zeigen aber dennoch, dass die KI auch in Bewerbungsverfahren auf dem Vormarsch ist. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie kann mir die Künstliche Intelligenz überhaupt bei einer Bewerbung helfen?

Mit Einschränkungen zu empfehlen

Angenommen, auf ein Stellenangebot gehen 50 Bewerbungen ein, und 25 davon wurden mithilfe der KI erstellt: Einem erfahrenen Personaler würde dies sofort auffallen. Warum? Weil sich generierte Schreiben kaum voneinander unterscheiden und ihnen die persönliche Note fehlt. Sie ähneln dann den zahllosen Vorlagen, die im Internet kursieren und bei denen einfach nur die persönlichen Daten geändert werden.

Die Prompts, also die Aufforderungen, die an die KI gerichtet werden, bieten der Künstlichen Intelligenz nämlich kaum Spielraum, zumal die Anweisungen meist immer gleichlautend mit "Erstelle ein Bewerbungsschreiben für ..." beginnen. Allerdings können Sie sich durchaus von der KI inspirieren lassen. Übernehmen Sie beispielsweise Phrasen und Formulierungen, die Ihnen gut gefallen und passend erscheinen, aber verleihen Sie dem Schreiben unbedingt Einzigartigkeit.

Das kann mit dem Hervorheben Ihrer besonderen Stärken und Erfahrungen funktionieren, aber auch mit Ihrer individuellen Motivation, die Sie dazu bewegt, sich ausgerechnet bei diesem Unternehmen zu bewerben. Schliesslich möchten Sie sich von der Vielzahl der Bewerber abgrenzen und positiv hervorstechen! Es kann auch sinnvoll sein, die Prompts einfach mal anders oder besonders präzise zu formulieren. Beispiel: "Gehe stärker auf (Thema XY) ein" oder "Hebe meine Fähigkeiten besser hervor". Und ganz wichtig: Überprüfen Sie alle Texte der KI auf Richtigkeit!


Lampenfieber vor dem Vorstellungsgespräch?
Auch hier kann Ihnen die Künstliche Intelligenz unterstützend zur Seite stehen. Fragen Sie die KI gezielt nach Tipps für ein Vorstellungsgespräch in der entsprechenden Branche oder für eine bestimmte Tätigkeit. Alternativ können Sie auch folgenden Prompt nutzen: "Erstelle Fragen, die ich für mein Vorstellungsgespräch als (XXX) verwenden kann". Die von der KI generierten Antworten dienen jedoch - wie auch beim Bewerbungsschreiben - lediglich als Anregung und Inspiration.

Sie sind ohnehin eher allgemein gehalten, dass heisst, Sie sollten die Tipps oder Fragen unbedingt an Ihre individuelle Situation anpassen und beispielsweise eigene Gedanken hinzufügen. Der potenzielle Arbeitgeber möchte Sie schliesslich kennenlernen: Auswendig gelernte Sätze, die von einer Künstlichen Intelligenz generiert wurden, sind da sicherlich der falsche Weg und lassen sich abgesehen davon auch leicht durchschauen!