27 Artikel für deine Suche.

Anruf genügt - wie funktioniert ein Telefoninterview?

Veröffentlicht am 25.08.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
wie-funktioniert-ein-telefoninterview
Das Telefoninterview ist eine mögliche Alternative zum persönlichen Vorstellungsgespräch, wobei
es meistens eine Vorstufe davon ist. Es gibt Personalern die Möglichkeit, in die engere Wahl
kommende Kandidaten zu prüfen und den Kreis zu verkleinern. Welchen Sinn und Zweck ein
Telefoninterview hat, und wie Sie sich darauf vorbereiten - informieren Sie sich hier!
Warum ein Telefoninterview führen?

Zunächst einmal signalisiert die Ankündigung eines Telefoninterviews Interesse seitens des
Arbeitgebers. Es bedeutet, dass bereits ein kleinerer Kreis von Bewerbern in die engere Wahl
gekommen ist, wobei diese Zahl durch das Telefoninterview weiter reduziert wird. Das ist der wohl
wichtigste Grund, warum Personaler ein Telefoninterview führen, und es gibt weitere Gründe:
  • Ein Telefoninterview spart für beide Seiten - Interviewer und Bewerber - Zeit und Geld, da die Anfahrt zum Arbeitgeber entfällt und auch sonst keine weiteren Vorbereitungen getroffen werden müssen.
     
  • Bei einem Telefoninterview, das einem Bewerbungsgespräch vorgeschaltet sein kann, werden vorab wichtige Fragen in Bezug auf den Kandidaten oder die neue Arbeitsstelle geklärt. Das kann zur Folge haben, dass der Bewerber aus dem Bewerbungsverfahren ausscheidet oder dass er selbst seine Bewerbung zurückzieht.
     
  • Am Telefon lassen sich einige Fähigkeiten von Bewerbern besonders gut testen. Das gilt insbesondere für Soft Skills wie geistige Flexibilität, Spontanität, die Kommunikationsfähigkeit im Allgemeinen sowie die Fähigkeit, ein professionelles Telefonat zu führen.
     
  • Werden Telefoninterview und Vorstellungsgespräch miteinander kombiniert, wird der Bewerber doppelt unter die Lupe genommen, sodass die Gefahr einer Fehlentscheidung für den Arbeitgeber deutlich reduziert ist.
Ein Telefoninterview wird, ebenso wie ein Bewerbungsgespräch, terminiert. Auf überfallartige
Anrufe müssen sich Bewerber nicht einlassen. In diesem Fall ist es durchaus legitim, wenn Bewerber
darauf hinweisen, dass Sie aktuell keine Zeit für ein längeres Gespräch haben und deshalb um eine
Terminvereinbarung bitten.

Die richtige Vorbereitung auf ein Telefoninterview

Wird ein Termin für ein Telefoninterview vereinbart, ist es sinnvoll, nach der Dauer zu fragen, die
zwischen 20 Minuten und einer Stunde variieren kann. Tatsächlich nehmen verschiedene Faktoren
Einfluss auf die Dauer eines Telefoninterviews, zum Beispiel das Sprechtempo, die Quantität der
Fragen seitens des Arbeitgebers beziehungsweise des Bewerbers und auch davon, inwieweit und in
welchem Umfang Bewerber das Telefoninterview für die Selbstpräsentation nutzen. Insgesamt geht es
darum, auf langatmige Ausführungen zu verzichten und umgekehrt nicht zu kurz angebunden zu sein.

Bezüglich der Vorbereitung gilt es diese Punkte zu beachten:

Vorbereitung auf ein Telefoninterview:

1. Wie bei einem Vorstellungsgespräch auch sammeln Sie vorab offline und online Informationen über
das Unternehmen, mögliche Standorte, Anzahl der Mitarbeiter sowie über Dienstleistungen und
Produkte.

2. Verinnerlichen Sie Ihren Lebenslauf. Schwerpunkte Ihrer Ausbildung, die wichtigsten Stationen
Ihres Berufslebens, Ihre Berufserfahrung sowie Ihre grössten Erfolge sollten Sie parat haben. Dabei
geht es nicht darum, diese Fakten am Telefon herunterzuleiern, sondern diese gekonnt zu
kommunizieren.

3. Bereiten Sie sich umfassend auf mögliche Fragen vor. Diesbezüglich finden Sie Informationen im
Netz sowie in einschlägiger Fachliteratur.

4. Erarbeiten Sie Antworten und trainieren Sie diese, im Idealfall mit einer weiteren Person in
einem fingierten Telefoninterview.

5. Checken Sie vorab die Technik. Es bietet sich an, das Festnetz zu nutzen. Sofern Sie auf Ihr
Mobiltelefon ausweichen, sollten Sie darauf achten, dass der Akku ausreichend geladen ist.

6. Nutzen Sie die Macht der Psychologie und ziehen Sie sich gut an, auch wenn Sie beim
Telefoninterview nicht sichtbar sind. Angemessene Kleidung stärkt das Selbstbewusstsein, was sich
wiederum positiv auf Ihre Stimme und Ihre Souveränität auswirkt.

Achten Sie beim Telefoninterview insgesamt darauf, dass Sie sich wohl fühlen und in einer
angenehmen Atmosphäre telefonieren. Eliminieren Sie Hintergrundgeräusche und achten Sie auf Ihre
Stimme. Sprechen Sie klar und deutlich und variieren Sie das Sprechtempo, wodurch das Gesagte
lebendiger wirkt. Bei Nervosität ist es hilfreich, wenn Sie während des Telefoninterviews nicht
sitzen, sondern einen festen Stand einnehmen.