47 Artikel für deine Suche.

Worauf achten Personaler bei den Bewerbungsunterlagen?

Veröffentlicht am 05.01.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
worauf-achten-personaler-bei-bewerbungsunterlagen
Auch wenn Sie es bereits oft gehört haben: Der erste Eindruck zählt, auch bei Bewerbungsunterlagen. Dieser erste Eindruck entsteht nicht erst bei der inhaltlichen Sichtung der Bewerbungsunterlagen, sondern bei Prüfung der Optik, der Übersichtlichkeit und Struktur sowie beim ersten telefonischen oder elektronischen Kontakt. Worauf Personaler konkret achten, und wann eine Bewerbung sofort aussortiert wird, das und mehr erfahren Sie hier.
Fehlende Angaben bei der Online Bewerbung

Es ist heutzutage Usus, Bewerbungen online zu versenden. Doch bereits hier können sich erste Fehler einschleichen, die einen negativen ersten Eindruck hinterlassen.
  • Bei einem Grossteil der E-Mail Bewerbungen fehlt ein aussagekräftiger Betreff. Dazu gehören die in der Stellenanzeige genannte Stellenbezeichnung sowie gegebenenfalls die Referenznummer.
  • Ebenso häufig fehlt am Schluss der E-Mail die Signaturzeile mit allen notwendigen Kontaktdaten des Bewerbers.

Ärgerlich für Personaler ist auch, wenn die als Nachweis mitgeschickten Dokumente einzeln hochgeladen werden müssen. Dann wird es schwierig, die verschiedenen Nachweise dem jeweiligen Vorgang im Lebenslauf zuzuordnen und den Überblick zu behalten. Besser ist es, wenn Sie Ihre Unterlagen in einem einzigen Dokument als pdf-Datei zusammenfassen. Auf diese Weise machen Sie es dem Personaler leicht, sich zurechtzufinden und sich mit den wesentlichen Fakten Ihrer Bewerbung zu befassen.

Das individuelle Anschreiben - Chance oder K.o.-Kriterium

Auch im individuellen Anschreiben sollten Sie in der Betreffzeile die korrekte Stellenbezeichnung sowie die Referenznummer der Anzeige nennen. Ihre Kontaktdaten sollten nicht fehlen, die Sie beispielsweise am Rand oder am Schluss des Anschreibens platzieren können. Ein Personaler möchte auf einen Blick erkennen können, warum Sie sich auf diese Stelle bewerben, was Sie für diese Stelle qualifiziert und wodurch Sie sich von anderen Bewerbern unterscheiden. Antworten auf diese Fragen sollten Sie im Anschreiben geben. Fehlen diese, sind Sie aus dem Rennen.

Der Lebenslauf als Herzstück einer Bewerbung

Da manche Firmen auf ein individuelles Anschreiben verzichten, kommt dem Lebenslauf eine besondere Bedeutung zu. Mit einem Blick möchten Personaler erkennen, ob Sie sich aufgrund Ihrer Ausbildung, Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung für die ausgeschriebene Stelle eignen.

Wer standardisierte Lebensläufe verschickt und nicht jeden Lebenslauf auf die jeweilige Stelle ausrichtet, hat schlechte Karten. Stattdessen sollte Ihr Lebenslauf alle wichtigen Punkte enthalten, die für die ausgeschriebene Stelle relevant sind. Weist ein Lebenslauf Lücken auf, die nicht erklärt werden, bedeutet das meistens das Aus für den Bewerber.

Referenzen als Booster für eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch

Neben dem Anschreiben, dem Lebenslauf sowie Nachweisen über die Ausbildung und Zusatzqualifikationen können auch Referenzen Teil einer Bewerbung sein. Damit sind Referenzschreiben und Referenzgeber gemeint. In einem Referenzschreiben legt eine namentlich benannte Person dar, warum sie Sie empfiehlt.

Dabei handelt es sich um ein zusätzliches Dokument, während der Referenzgeber lediglich als Kontaktperson unter Angabe der Kontaktdaten genannt wird. Grundsätzlich sind Referenzen ein entscheidender Trumpf in einem Bewerbungsverfahren, da Dritte für Ihre Integrität und persönlichen Stärken bürgen. Geeignet sind unter anderem Auftraggeber aus selbstständiger Tätigkeit, Mentoren sowie ehemalige Chefs und Vorgesetzte.

Um Referenzen in Ihre Bewerbung aufnehmen zu können, brauchen Sie das Einverständnis der Referenzgeber. Sinnvoll ist eine Referenzliste von mindestens drei Personen beziehungsweise drei Referenzschreiben, wobei ein Kontakt zu wenig ist. Damit haben Sie einen Trumpf in der Hand, mit dem Sie sich garantiert von anderen Bewerbern abheben und ein interessanter Kandidat sind.